Mehr Flüge nach Mallorca

Mallorca-Reisende können sich im Sommer über mehr Flüge auf die Baleareninsel freuen. Wie aus aktuellen Medienberichten hervorgeht, hat Air Berlin ihr Angebot nach Mallorca weiter ausgebaut. Ab Mai stehen 485 Direktflüge von 28 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Programm der Fluggesellschaft. Das sind zwölf Prozent mehr als noch im Vorjahr.

Allein von Deutschland aus erhöht sich die Zahl der Verbindungen in der Ferienzeit von 371 auf 408 Verbindungen pro Woche, was einer Frequenzerhöhung um zehn Prozent entspricht. Die Air-Berlin-Maschinen starten in der Bundesrepublik von insgesamt 21 Airports. Darunter sind neben großen Flughäfen wie Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln und München auch viele kleinere Airports. In Österreich fliegt die Air-Berlin-Tochter Niki von Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg und Wien aus nach Mallorca. In der Schweiz werden Routen ab Basel und Zürich angeboten.

Im Gegenzug zu den erhöhten Frequenzen zwischen der Baleareninsel und dem deutschsprachigen Raum kürzt Air Berlin die Zahl der Verbindungsflüge von Mallorca auf das spanische Festland: Madrid, Barcelona und Santiago de Compostela stehen nicht mehr im Flugplan der Fluggesellschaft. Paul Verhagen, Air-Berlin-Direktor für Spanien und Portugal, begründete diesen Schritt mit hohen Gebühren an den spanischen Flughäfen. In den vergangenen drei Jahren seien die Abgaben um 68 Prozent gestiegen – die gestrichenen Routen seien für Air Berlin schlicht nicht mehr rentabel.

Dennoch bleiben 64 Flüge pro Woche zu dreizehn Zielen auf der iberischen Halbinsel erhalten, die von Mallorca aus bedient werden: Alicante, Almería, Bilbao, Ibiza, Jerez de la Frontera, Mahón, Málaga, Oviedo, Sevilla und Valencia sowie die portugiesischen Städte Faro, Lissabon und Porto.

Ein Bericht von: CHECK24 Vergleichsportal GmbH (Original-Bericht: HIER)
Bildquellenangabe:Iris  / www.pixelio.de