Konferenz zur Zukunft der EU auf Mallorca

IMG_11591

Auf Einladung von Außenminister Guido Westerwelle und seines spanischen Amtskollegen, Außenminister José Manuel García-Margallo, fand am Freitag, den 19.07., und Samstag, den 20.07, auf Mallorca ein hochrangig besetzter „Runder Tisch zur Zukunft Europas“ statt.

16 europäische Außenminister, ein Vizepräsident der EUKommission und Abgeordnete des Europäischen Parlaments haben vergangenen Freitag in Palma de Mallorca gemeinsam darüber beraten, wie die Europäische Union aktuelle und künftige Herausforderungen meistern kann.

Zu Beginn der Konferenz am Nachmittag des 19.07. hat der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy einführende Worte an die Konferenz richten.

“Europa verlangt von Spanien Reformen! Wir machen diese und wir wollen unseren Verpflichtungen nachkommen. Doch Europa muss ebenfalls Reformen machen.”

“Weder Spanien noch die Mehrheit der Europa zugehörigen Länder, haben die politische  Währung die es braucht um sich der Wirtschaftskrise zu entziehen. So denke ich es und so sage ich es!”

Zum Abschluss des Treffens empfing der Kronprinz Felipe von Spanien die Teilnehmer des Runden Tisches am Vormittag des 20.07. zu einem Gespräch.

Das Treffen baut auf der Diskussion der EU-Zukunftsgruppe elf europäischer Außenminister auf, die im September 2012 einen gemeinsamen Abschlussbericht ihrer Beratungen vorgelegt hatten und erweitert den Teilnehmerkreis auf alle europäische Entscheidungsinstitutionen.

Nach aktuellem Stand waren neben den vorsitzenden Außenministern Deutschlands und Spaniens auch Belgien, Bulgarien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Italien, Lettland, Litauen, Niederlande, Polen, Rumänien, Ungarn, Zypern mit ihren Außenministern sowie Malta durch den stellvertretenden Premierminister vertreten. Seitens der EU-Kommission ist Vize-Präsident Maroš Šefčovič Diskutant am Runden Tisch. Aus dem Europäische Parlament haben sich die Abgeordneten Elmar Brok, Andrew Duff, Roberto Gualtieri, Luis de Grandes Pascual und Hans-Gert Pöttering angemeldet.